• Ross Bleckner, Burn Painting (Agony in the Garden, After El Greco), 2017, Oil on linen,
    243.9 x 182.9 cm / 96 x 72 in.
  • Ross Bleckner, Untitled, 2019, Oil on linen, 76.2 x 76.2 cm / 30 x 30 in.
  • Ross Bleckner, Flag (for the no nation), 2019, Oil on linen, 243.9 / 182.9 cm / 96 x 72 in.
  • Ross Bleckner, Untitled, 2019, Oil on linen, 152.4 x 213.4 cm / 60 x 84 in.
  • Ross Bleckner, The Centuries, 2018, Oil on linen, 152.4 x 213.4 cm / 72 x 108 in.
  • Ross Bleckner, I Met a Man, 2018, Oil on linen, 243.9 / 182.9 cm / 96 x 72 in.
  • Ross Bleckner, Pharmaceutria
    Petzel Gallery, 2019
  • Ross Bleckner, Pharmaceutria
    Petzel Gallery, 2019
  • Ross Bleckner, Pharmaceutria
    Petzel Gallery, 2019
  • Ross Bleckner, Dome, 2016, Oil on Linen, 213.4 x 213.4 cm/ 84 x 84 in.
  • Ross Bleckner, Untitled, 1999, Oil on Linen, 152.4 x 152,4 cm / 60 x 60 in.
  • Ross Bleckner, Crossing Over, 1999, Oil on Linen, 213.4 x 182,9 cm / 84 x 72 in.
  • Ross Bleckner, Selective Behavior, 1999, Oil on Linen / 213.4 x 152,4 cm, 84 x 60 in.
  • Ross Bleckner, Enhancers, 2000, Oil on Linen,182.9 x 213.4 cm /72 x 84 in.

Born 1949 in New York

Lives and works in New York

 

Emerging as a prominent artist in New York during the AIDS crisis in the 1980s, Bleckner’s paintings are an investigation of change, loss, and memory, often suggesting meditations on the body, health and disease, much like a memento mori. “The idea that the body is so perfect, until it’s not perfect. It’s a fragile membrane that separates us from disaster.” His immersive paintings, whether pure abstraction of stripes or dots, or more representational renderings of birds, flowers, and brains, elicit a powerful hypnotic and dizzying effect. Smoothly layered on the canvas surface against a darker gray background, Bleckner’s famous multicolored volumetric circles or “cells” look like droplets of blood or molecules viewed under a microscope.

 

During the AIDS crisis in the 1980s, Ross Bleckner became a prominent artistic voice in New York. To this day, he is the youngest artist to receive a midcareer retrospective at the Solomon R. Guggenheim Museum, at the age of 45. His most recent solo presentation was at the Neues Museum Nürnberg in 2019, and he is due to have a one-person exhibition at Le Consortium in Dijon, opening in March 2021. Previous exhibitions include the San Francisco Museum of Modern Art, San Francisco; Martin Gropius Bau, Berlin; Reina Sofia, Madrid; L.A. County Museum, Los Angeles; Kunstmuseum Luzern; and Zentrum Paul Klee, Bern. His paintings can be found in several major museum collections, such as the Museum of Modern Art and in the Whitney Museum of American Art in New York.

 

 

Geboren 1949 in New York, NY

 

Ross Bleckners visuelle Sprache bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Biologie, Psy­chologie und Identität, und untersucht Phänomene wie Veränderung, Verlust und Erinnerung, wobei sie oft, einem Memento mori gleich, über den Körper, Gesundheit und Krankheit meditieren. In seiner künstlerischen Arbeit suggeriert Bleckner „die Vorstellung, dass der Körper solange perfekt ist, bis er nicht mehr perfekt ist. Er ist eine zerbrechliche Membran, die uns von der Katastrophe trennt.“ Bleckners immersiven Gemälde, sei es in Form reiner Abstraktion von Streifen und Punkten oder seine eher gegenständlichen Darstellungen von Vögeln, Blumen und Gehirnen, lösen eine nahezu hypnotische und schwindelerregende Wirkung aus. Glatt geschichtet auf der Oberfläche der Leinwand, vor einem dunklen Hintergrund, sehen Bleckners charakteristische mehrfarbige Kreise oder „Zellen“ wie Blutstropfen oder Moleküle aus, die unter dem Mikroskop betrachtet werden.

 

Während der AIDS-Krise in den 1980er Jahren avancierte Ross Bleckner zu einer prominenten künstlerischen Stimme in New York. Bis heute ist er der jüngste Künstler, dem im Alter von 45 Jahren eine Retrospektive im Solomon R. Guggenheim Museum gewidmet wurde. Seine jüngste Einzelpräsentation war 2019 im Neuen Museum Nürnberg, zu sehen und im März 2021 wird er eine Einzelausstellung im Le Consortium in Dijon eröffnen. Vorhergehende Ausstellungen fanden weltweit in namhaften Institutionen statt, etwa dem San Francisco Museum of Modern Art; dem Martin Gropius Bau, Berlin; dem Reina Sofia, Madrid; dem L.A. County Museum, Los Angeles; dem Kunstmuseum Luzern; und dem Zentrum Paul Klee, Bern. Bleckners Gemälde sind Teil bedeutender Museumssammlungen, wie etwa dem Museum of Modern Art und dem Whitney Museum of American Art in New York.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Read More // Mehr dazu

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. // Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X Close